Fabian D. von Bergen

Kompetenz die bewegt

Über uns

Ich heiße Sie herzlich Willkommen auf der Website und freue mich über Ihren Besuch. Das gesamte Praxisteam lädt Sie ein, sich einen Überblick über das medizinische und therapeutische Leistungsspektrum der orthopädischen Fachartzpraxis von Bergen im Praxiszentrum Leverkusen auf der Kölner Straße zu verschaffen.

Fabian D. von Bergen

Wichtige Information!

 

Aufgrund eines sehr hohen Patientenaufkommens, steht meine offene Sprechstunde ab sofort, ausschließlich Patienten mit medizinischen Notfällen und in anderen wichtigen Fällen zur Verfügung. Dazu zählen zum Beispiel akute Verletzungen die eine Gefahr für das Leben oder die Gesundheit des Patienten oder der Patientin darstellen. Außerdem Fälle in denen dringend medizinische Maßnahmen eingeleitet werden müssen. 

Aufgrund aktueller Vorkommnisse, muss ich Sie leider darauf hinweisen, dass ich mir vorbehalte Sie an meine normale Terminsprechstunde zu verweisen, sollte es die medizinische Notwendigkeit erlauben oder die Kapazitäten erschöpft sein. Ich bitte um Ihr Verständis, damit ich Ihnen auch weiterhin die gewohnte Qualität der medizinischen Versorgung anbieten kann. 

Ich habe meine Sprechstunde grundsätzlich als Terminsprechstunde organisiert und bitte Sie daher für alle weiteren Terminanfragen die Onlineterminvergabe zu nutzen. 

Wichtige Information!

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do 08:00-13:00, 15:00-18:00
Mi, Fr 08:00-14:00 und nach Vereinbarung
Sa, So Geschlossen

 

ONLINE TERMINVEREINBARUNG

Hier können Sie die Möglichkeit nutzen, bequem und sicher Termine in unserer Sprechstunde zu vereinbaren. 

Bitte beachten Sie unbedingt, dass Ihr Versicherungsstatus korrekt angegeben ist. Außerdem kann für unsere Akut- / Notfallsprechstunde keine Terminvergabe erfolgen.

Orthopäden
in Leverkusen auf jameda

 

Wenn Sie neu in unserer Praxis sind und schon einen Termin in unserer Praxis haben, bitten wir Sie vor dem vereinbarten Termin, unseren Anamnesebogen auszufüllen.

Unser Team

Wir sind als Praxisteam für den reibungslosen Ablauf der unterschiedlichen Teilbereiche beider Praxen verantwortlich. Bei Fragen oder Terminabsprachen stehen wir Ihnen während unserer Öffnungszeiten gerne jederzeit zur Verfügung.

Der Arzt

Fabian D. von Bergen

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Das Fachpersonal

Unser Leistungsspektrum

Neben dem allgemein üblichen Leistungsumfang einer orthopädischen Facharztpraxis legen wir ganz besonders Wert auf unsere patientenfreundliche funktionelle Diagnostik und Therapie. Mit unseren eigens für Sie eingerichteten "Spezialsprechstunden" haben wir einen ausreichenden Zeitrahmen geschaffen, um detailliert auf Ihre Probleme einzugehen und Ihnen die bestmögliche Hilfestellung zu geben.

Rückenschmerzen gehören zu den medizinischen Phänomenen, mit denen nahezu jedermann im Laufe seines Lebens konfrontiert wird. Sie beeinträchtigen Gesundheit, Leistungsfähigkeit, persönliches Wohlbefinden und Lebensqualität.

Wissenschaftliche Studien führten zu der Erkenntnis, dass die wirbelsäulenstabilisierende Muskulatur eine Schlüsselfunktion für die Vorbeugung und Beseitigung von Rückenschmerzen hat. In den Jahren 1990 - 2000 wurde ein neues Behandlungsprogramm entwickelt: die "analysegestützte medizinische Trainingstherapie für die Wirbelsäule".

Im RGZ- Leverkusen arbeiten qualifizierte Dipl. Sportwissenschaftler und Physiotherapeuten, mit einem effizienten und qualitativ hochwertigen Trainingskonzept gegen Ihre Rückenschmerzen im Sinne des Erhalts einer gesunden Wirbelsäulefunktion.

Die medizinische Trainingstherapie für Rückenschmerzpatienten gilt heute in Wissenschaft, Medizin und Wirtschaft als vorbildlich und richtungweisend. Menschen, die unter Rückenschmerzen leiden, profitieren von diesem intelligenten Programm in einzigartiger Weise.

Was versteht man unter PRT – periradikulärer Therapie? Dieser ambulante Eingriff wird zur Vermeidung eines stationären Klinikaufenthaltes und dortiger Operation durchgeführt. Dabei werden verschiedene Wirkstoffe unter Zuhilfenahme eines bildgebenden Verfahrens direkt an die betroffene Nervenwurzel injiziert. Diese Behandlung wird ausschließlich bei strenger Indikationsstellung und nach Ausschöpfen der üblichen konservativen Therapieverfahren als Alternative zu stationären Maßnahmen und zur Vermeidung operativer Eingriffe eingesetzt.

Die Strahlenfreie Diagnostik stellt das Herzstück unserer Facharztpraxis dar. Sie bietet die Grundlage für unser funktionell orientiertes Therapiekonzept. Um Ihnen ein individuelles funktionelles Therapiekonzept erstellen zu können muss erst einmal die Diagnosesicherung erfolgen. Natürlich kommt auch die konventionelle Röntgendiagnostik darin vor. Jedoch hat im Laufe der Zeit die strahlenfreie bildgebende Diagnostik mit der Kernspintomographie und Funktionsanalysen der Bauch und Rückenmuskulatur sowie der großen Gelenke im menschlichen Körper an Bedeutung in der Orthopädie dazu gewonnen. Hierfür haben wir mit unseren Kollegen aus dem Rücken- und Gelenkzentrum (RGZ - Leverkusen) die Kompetenz direkt im Haus.

Chondroprohylaxe (Vorsorge / Behandlung des Gelenkknorpels)

Knorpelschäden (Chondromalazie) können viele verschiedene Ursachen haben. Dabei ist im Gegensatz zu einer generellen Arthrose oder Verschleißerkrankung nicht das gesamte Gelenk von dem Knorpelschaden betroffen, sondern nur ein kleinerer umschriebener Teil.

Die Einteilung der unterschiedlichen Schweregrade erfolgt nach Outerbridge (Grad I - IV) und orientiert sich an der Eindringtiefe und dem Ausmaß des Schadens. Meistens ist eine MRT-Untersuchung notwendig um eine entsprechende Diagnose zu stellen und die Behandlung einzuleiten. Je nach Art- und Umfang des Knorpelschadens gibt es konservative Behandlungsmethoden, wie zum Beispiel physikalische-funktionelle Behandlungen und Injektionen (Spritzen) in das Gelenk mit verschiedenen Präparaten. Aber auch operative minimalinvasive oder sogar umstellende Operationen können möglich und notwendig sein. 

Wir bieten das gesamte Spektrum der konservativen Chondrotherapie in unserer Praxis an. Sollten Sie eine operative Therapie benögtigen haben wir uns ein großes überregionales Netzwerk an Kooperationspartnern aufgebaut, die Ihnen dann auch mit Rat und Tat bei der bestmöglichen Behandlung zur Seite stehen.

Die möglichen konservativen Therapieoptionen beinhalten:

  • Kräftigung der Gelenkumspannenden Muskulatur
  • Verbesserung der Koordination
  • Bewegungsschulung
  • Injektionen in das betroffene Gelenk
  • Akupunktur, Elektrotherapie, etc. 
  • Eine richtige Ernährung
  • Optimierung der Mikronährstoffversorgung

Die Arthrose ist eine Verschleißerkrankung die all unsere Gelenke treffen kann. Dabei ist die Ursache häufig vielseitig. In den seltensten Fällen lässt sich ein einzelnes Unfallereignis zuordnen. In den meisten Fällen sorgt eine jahrelange Über- und Fehlbelastung unserer Gelenke dazu, dass sich eine Verschleißerkrankung ausbilden kann. 

Im Normalfall ist der Knochen auf der Gelenkseite mit einer glatten Knorpelschicht überzogen und die Gelenkschleimhaut sorgt mit der Produktion einer viskösen Flüssigkeit zusätzlich für eine reibungslose und schmerzfreien Bewegung. 

In einem arthrotischen Gelenk ist die Knorpelschicht nun mehr oder minder beschädigt und es besteht ein ständiger mechanischer Reiz bei der normalen Bewegung und Belastung des Gelenkes. Durch diese ständigen Reiz produziert die Gelenkschleimhaut nicht nur vermehrt Gelenkflüssigkeit, sondern es werden auch entzündungsfördernde Botenstoffe ausgeschüttet die zu einem Reizzustand aller beteiligter Strukturen beitragen können. 

Genau so vielschichtig wie die Entstehung der Arthrose sind auch die Therapieansätze. Dabei sind sich die internationalen Experten einig, dass eine einzelne Therapiemethode dieser „chronischen“ Erkrankung der Gelenke nicht ausreichend gerecht wird. Vielmehr bedarf es einer intensiven und vor allem vielschichtigen Therapie die in den einzelnen Krankheitsstadien auf die Patienten angepasst dazu führt, dass die Arthrose langsamer fortschreitet und die Lebensqualität verbessert wird.  

Die Empfehlung der deutschen Fachgesellschaften und der internationalen Experten sieht eine ganze Reihe von Therapieoptionen in Ihren Empfehlungen vor, welche in Gänze zu einer Verbesserung der Befindlichkeit führen können. 

Die Basistherapie der Arthrose besteht laut den Empfehlungen, aus einer Kombination aus Bewegungsübungen an Land und im Wasser, ein stringentes Gewichtsmanagement (mind. 5% Gewichtsreduktion in 20 Wochen) mit einem Ziel BMI <30kg/m2, einem funktionellen Krafttraining der gelenkführenden Muskulatur und einem Selbstmanagement auf Basis von Patientenschulungen und Patientenfortbildungen. 

Die weiteren können verschiedene medikamentöse und nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden wie die Einnahme von verschiedenen entzündungshemmenden Schmerzmitteln, der Verordnung von Orthesen und Gehstützen und physikalischer Therapie sowie die Injektion verschiedener Medikamente in das betroffene Gelenk angewandt werden.

Gerne stellen wir Ihnen unsere Expertise zur Verfügung und erstellen Ihnen ihren persönlichen Therapieplan. 

Federführend wird die Facharztpraxis für Orthopädie eine Therapie initiieren und Überwachen sowie Verordnungen ausstellen und Medikamente verabreichen. Unsere Kollegen aus dem Rücken- und Gelenkzentrum Leverkusen® bieten Ihnen ein strukturiertes Programm aus medizinischer Trainingstherapie, Coaching und einer Anpassung Ihrer Ernährung, um Ihr Körpergewicht nachhaltig zu verringern und Ihre körperliche Fitness zu verbessern. Zusätzlich können unsere Physiotherapeuten helfen Ihr Leiden zu verringern und unsere Kooperationspartner der Umgebung eine spezielle und qualitativ hochwertige Orthesenversorgung gewährleisten. In speziellen Fällen kann es sogar sein, dass eine chirurgische Maßnahme indiziert und notwendig ist. Dabei können wir auf die Expertise unserer Kollegen eines namhaften überregionalen orthopädischen Zentrums zählen.

Referenzen:

  1. OARSI guidelines for the non-surgical management of knee osteoarthritis, T.E. McAlindon et al., Osteoarthritis and Cartilage, Volume 22, Issue 3 , Pages 363-388, March 2014
  1. Bonacker et al., Deutscher Ärzte-Verlag | OUP | 2014; 3 (10)
  1. Osteoarthritis: care and management, Clinical guideline (CG 177), National institute for Health and Care Excellence (NICE) Februar 2014
  1. AWMF Leitlinie zur Behandlung der Gonarthrose; Fassung vom 18.01.2018; https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/033-004l_S2k_Gonarthrose_2018-01_1.pdf

Die Stoßwellentherapie wird in der Orthopädie eingesetzt um nicht invasiv, also ohne eine Spritze oder einen operativen Eingriff, Verletzungen oder Veränderungen an Sehnen, Muskeln, Bändern und Gelenken zu behandeln. Die am häufigsten behandelten Erkrankungen sind Überlastungszustände der Achillessehne und im Bereich der Schulter, sowie verkalkende Sehnenansatzreizungen, der Fersensporn und Schleimbeutelentzündungen. 

Seit Anfang 2018 wird die Behandlung des Fersensporns und der Plantarfasziitis (Entzündung der Plantarfaszie) unter ganz bestimmten Umständen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. 

Gerne können Sie über unsere Anmeldung einen Beratungstermin für Ihren persönlichen Therapieplan vereinbaren. 

Der Begriff "Akupunktur" (lat. acus = Nadel, pungere = stechen) ist eine Übersetzung der Jahrtausende alten chinesischen Heilmethode Chen-Chiu = Stechen und Brennen. Es bedeutet die Behandlung von Krankheiten mit Hilfe von Metallnadeln, die in ausgewählte Hautreizpunkte (Akupunkturpunkte) und in tiefer gelegene Gewebsschichten gestochen werden. Zusätzlich kann man mit gezielter Wärmezufuhr durch Verglühen von getrockneten Beifußblättern auf die Akupunkturpunkte einwirken.

Das Praxiszentrum auf der Kölner Straße in Leverkusen Opladen hat sich ein kompetentes Netzwerk zur multimodalen Schmerztherapie geschaffen, welches Ärzte und Therapeuten verschiedener medizinischer Fachrichtungen mit einbezieht.

Die moderne Orthopädie bietet weit mehr Möglichkeiten akute und chronische Schmerzen zu therapieren als eine rein medikamentöse Schmerztherapie.

Durch die enge Zusammenarbeit der Fachdisziplinen Orthopädie, Physiotherapie, Bewegungstherapie, Neurologie und Psychotherapie, ist in den letzten Jahren ein qualitätsorientiertes Gesundheitskonzept im Setting der multimodalen Schmerztherapie auf der Basis des bio-psycho-sozialen Modells entstanden. Diese Behandlungsform bedingt gesetzlich vorgegebene Merkmale.

Unser eingespieltes Team erstellt individualisierte Behandlungspläne und leitet alle notwendigen Maßnahmen - im Bedarfsfall auch für den stationären Bereich - ein, um das mit den Patienten vereinbarte Therapieziel zu erreichen.

Unsere Intention liegt besonders in der Vermeidung oder Rückführung von Chronifizierung durch frühzeitige Behandlung in einem regional optimal strukturierten Netz von Fachleuten! Der Patient erhält bei uns die individuell optimal eingestellte Therapieform. Die Vorteile dieser an Leitlinien orientierten Therapie sind für die Patienten wissenschaftlich erwiesen und für Kassen und Ärzte langfristig belegt.

Höchste medizinische Fachkompetenz, vernetzt und lokal erprobt, hat in den letzten Jahren nachweislich den Patienten und Ärzten geholfen und den Kostenträgern genutzt. Wir würden uns freuen, Ihnen helfen zu können.

 

Wenn die konservative Therapie trotz aller Anstrengungen versagt und keine Verbesserung der Lebensqualität mehr möglich ist, können eventuell auch einmal Operationen notwendig werden. Unser Spektrum und das unserer Kooperationspartner reicht von den weniger Invasiven Eingriffen und Arthroskopien bis hin zu komplexen endoprothetischen Primär- und Wechseloperationen.

Auch bei diesen Eingriffen werde ich - wenn Sie es wünschen - bei Ihnen sein und Ihr krankes Gelenk mit einem Team von erfahrenen Klinikärzten einer großen orthopädischen Fachklinik operativ versorgen.

Nähere Informationen erhalten Sie wie gewohnt im Rahmen einer ausführlichen Beratung. Bitte melden Sie sich bei uns für eine Terminabsprache

 

 

Neuigkeiten

Mehr erfahren +07 September 2020 Von Fabian von Bergen in News

Nachhaltigkeit und Gesundheit

Mehr erfahren +23 August 2020 Von Fabian von Bergen in News

Medizin und Fitness

Mehr erfahren +23 August 2020 Von Fabian von Bergen in News

Neue Sprechzeiten

Kontakt & Anfahrt

Mit dem PKW

Sie erreichen uns über die A3 Abfahrt Opladen. An der Ampel biegen Sie rechts auf die Schnellstraße ab und nach ca. 200 m verlassen Sie rechts die Schnellstraße. An der Ampel biegen Sie links auf die Kölner Straße. Nach etwa 400 m, vorbei an Mc Donalds verengt sich die Kölnerstraße und nach weiteren 80 m ist links ein Netto Markt. Bitte fahren Sie durch die große Toreinfahrt. 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ( www.vrsinfo.de ) 
VRS-Linien 201, 202, 222, 250 und 255 bis Haltestelle Wilhelmstraße

Mit der Deutschen Bahn
Bis Bahnhof Opladen (ca. 10 Minuten Fußweg oder VRS Buslinien 201, 202, 222, 250 oder 255 bis Haltestelle Wilhelmstaße)

Linie S 6 bis Bahnhof Leverkusen-Mitte weiter per VRS Bus mit der Linie 201, 250 und 255 bis zur Haltestelle Wilhelmstraße

Öffnen in Google Maps
zu den Öffnungszeiten

Schreiben Sie uns an:

Für Termine in der Sprechstunde nutzen Sie bitte unsere Online Terminvergabe HIER!

OBEN